30.08.2011 - Autor: 

Sommer in Sils

Herrliche Ausblicke, traumhafte Sonnentage und erlebnisreiche Touren für 83 Ehepaare und Familien bei der Gästezeit im Silserhof vom 17. - 27. August.

„Danke, o Herr, danke für den Morgen, danke für den neuen Tag. Danke, o Herr, wir sind in dir geborgen, was der Tag auch bringen mag. ....."
Mit diesem Lied haben wir regelmäßig die Morgenandachten begonnen. Jesusgeschichten sind uns morgens begegnet und bei den Abendandachten haben uns „wertvolle Geschichten aus dem Leben" begleitet. Das Morgenlied klingt auch zuhause noch in uns nach. „Danke, o Herr für diese wunderbaren Tage im Oberengadin!"

Urlaub in Sils, das war für uns das Kennenlernen einer wunderschönen Landschaft. Wir haben die unterschiedlichen Seilbahnen, Gondeln und Bergbahnen getestet. Es war genial, dass wir mit der Unterkunft eine Dauerkarte für die Benutzung aller Sommer-Bergbahnen hatten! So haben wir herrliche Ausblicke genossen, auf unterschiedlichen Wanderungen die Bergwelt „erobert". Da gab es Seen inmitten der Berge zu sehen, Alpenblumen zu bestaunen, Gletscher zu beobachten.

images/2011-08-sils.006.jpg

Beim Bahnlehrpfad zwischen Preda und Bergün haben wir über die Trassenführung der Rhätischen Bahn gestaunt. Da gibt es Tunnels, Viadukte, Lawinenvorbauten und vieles mehr. Wir haben viel gelernt über die Ingenieurleistungen beim Bau dieser Bahn, aber auch über die Arbeitsbedingungen der Menschen, die diesen Bau ausgeführt haben. Den Rückweg haben wir mit dem Zug angetreten. Diese Fahrt war ein ganz besonderes Erlebnis.

Der Abenteuerpfad von Maloja lud uns ein, unsere Geschicklichkeit zu testen. Eine anschließende Rundwanderung führte uns zum traumhaften Cavlocsee.

Ein Bummel durch St. Moritz erschien uns ein wenig wie das Eintauchen in eine andere Welt. Am nächsten Tag erweckte Grevasalvas, ein ursprüngliches Alpendorf, Erinnerungen an die Heidifilme.

Im Silvaplanasee konnten wir Surfer, Kitesurfer und Segler beobachten. Wer wollte, konnte in den klaren erfrischenden Bergseen baden. Eine Führung durch Sils machte sensibel für die Entwicklung des Tales, die Möglichkeiten, aber auch die Schwierigkeiten des Tourismus. Selbst der Besuch der Engadiner Bibliothek in Baselgia war ein Erlebnis.

images/2011-08-sils.002.jpg

Wir hatten den Eindruck: Alle Teilnehmer haben ihren Möglichkeiten entsprechend Angebote gefunden. Es gab für Kinderwagen geeignete Wege, Angebote für kleinere Kinder, aber auch richtige Bergtouren für erfahrene Berg- und Gletscherwanderer und für solche, die es werden wollten. Andere haben sich die umliegenden Alpenpässe mit dem Fahrrad „erobert".
Anregungen für Aktivitäten

images/2011-08-sils.004.jpg

Digitalkamera und Beamer haben es ermöglicht, die Anderen der Freizeitgruppe an diesen Erlebnissen teilhaben zu lassen.

Der Silserhof hat uns wunderbar beherbergt und versorgt. Und die Gruppe wuchs in diesen Tagen zu einer wertvollen Gemeinschaft zusammen.

images/2011-08-sils.003.jpg

Bastelangebote, der Tischtennisraum, die Sonnenterassen und die gemütlichen Sitzecken im Haus rundeten das Angebot ab. Beim gemeinsamen Gottesdienst, dem bunten Abend und bei der Lob- und Dankrunde haben sich viele mit ihren Gaben eingebracht und damit alle beschenkt.

Nach 9,5 Tagen Sonnenschein und einem halben Tag (erholsamem?) Regen, erlebten wir auf der Rückfahrt über den Julierpass Schneefall. So hatten wir tatsächlich „all inclusive".

Wir wurden in diesen Tagen überreich beschenkt. Wir danken Rainer und Sonja Rudolph für die Leitung, dem freundlichen Team des Silserhofes, allen Teilnehmern und unserem wunderbaren Gott.

Hannelore Sorger

Jetzt schon vormerken:

5. - 15. August 2012  Sommer in Sils
Gästezeit für Ehepaare und Familien

mehr Bilder in Kürze hier: www.ejwue.de/bildergalerie und auf www.silserhof.ch

 

 

Ich bin dabei!

Ich bin dabei!

Ingo Rust

Finanzbürgermeister Stadt Esslingen

"Evangelische Jugendarbeit gehört zu den besten Schulen für Führungskräfte in Wirtschaft und Gesellschaft. Das durfte ich selbst erleben und unterstütze deshalb auch heute noch die Arbeit des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: