03.01.2005 - rr

Spendenaufruf - Spendenaufruf

CVJM in Südostasien helfen Opfern der Flutkatastrophe

Der CVJM-Weltbund und die Allianz der CVJM in Asien und Pazifik wenden sich mit einem dringenden Aufruf an alle Nationalverbände der Welt: Die CVJM in Indien, Sri Lanka, Indonesien und Thailand brauchen dringend unsere Hilfe, um helfen zu können.


Seit Weihnachten sind wir bewegt von den erschütternden Nachrichten über die Auswirkungen der Flutkatastrophe in Südostasien. Fast stündlich wurden die Schreckensmeldungen über Tote und Verletzte nach oben korrigiert. Es fällt schwer, die Dimensionen zu erfassen. Die Zahlen sind uns aus den Nachrichten bekannt. So viele haben ihr Leben verloren, viel mehr noch haben ihre Wohnungen und ihren Besitz verloren. Die Überlebenden brauchen sauberes Wasser, Kleidung, etwas zu Essen und ein Dach über den Kopf.


Die CVJM in der Region berichten, wie sie auf die Krise reagieren und versuchen, den Menschen zu helfen. Da der CVJM mit Nationalverbänden und Ortsvereinen in Sri Lanka, Indien, Indonesien, Malaysia and Thailand aktiv ist, können diese schnell reagieren und den Menschen vor Ort helfen.

Besonders in Indien und Sri Lanka verteilen die CVJM Nahrung und Kleidung an Familien die alles verloren haben.


Dr. Bart Shaha,

der Generalsekretär des Weltbundes, berichtete zur Lage in dem Katastrophengebiet:

"Mitarbeiter und Mitglieder des CVJM Sri Lanka organisieren sich, um Nothilfe zu leisten. Sie sammeln für die unbedingt nötigen Mahlzeiten Trockennahrung, Wasser, Milchpulver, Dinge für die Kleinkinderpflege. Alle lokalen CVJM arbeiten entweder als Sammelpunkte oder als Verteilungszentren.


Chrisantha Hettiaratchi,

der Generalsekretär des CVJM in Sri Lanka, koordiniert die Nothilfe, nachdem er betroffene CVJM besucht hat. Ein Team von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern ist jetzt in der Ostprovinz, um an die Bedürftigen Hilfsgüter zu verteilen.


In Indien ist ein Nothilfeprogramm in vier Zentren angelaufen. Der Generalsekretär Thomas Thomas hat uns darüber informiert, nachdem er einige der betroffenen Gebiete besucht hat, dass der CVJM ergänzend zu der Nahrungsmittelverteilung der Regierung für Kleidung, Medizin, Schlafmatratzen, Notbeleuchtungen usw. sorgt. Der Einsatz wird durch Mitarbeiter des Nationalverbandes und der lokalen und regionalen Vereine koordiniert. Die Vereine sind sehr darum bemüht, auf lokaler Ebene nötige Mittel zu mobilisieren."


Die Allianz der CVJM in Asien und Pazifik unterstützt außerdem Bemühungen der CVJM in Indonesien, Malaysia und in Thailand.


Die Gemeinschaft der CVJM weltweit ist aufgerufen, sich an der Hilfe für die Menschen in den betroffenen Gebieten zu beteiligen. Der CVJM-Weltbund koordiniert die Hilfe, die bereitgestellt wird. Es geht allerdings auch mittelfristig und langfristig darum, den Wiederaufbau für und mit den Menschen in den betroffenen Gebieten zu sichern. Neben der kurzfristigen Nothilfe mit der Verteilung von Nahrung, Medizin und anderen Dingen für Einzelne, Familien und Gruppen, um das Überleben zu sichern, geht es um die mittelfristige Unterstützung der Menschen. Sie müssen wieder in eine gewisse Normalität zurückzufinden, indem sie z.B. Unterkünfte bekommen, bis sie wieder in ihre Orte und Dörfer zurückkehren können. Die längerfristige Hilfe wird die Unterstützung von Familien einschließen, damit sie ihre Wohnhäuser wieder aufbauen, Schulen wieder einrichten usw.. Teams des Weltbundes, der Asiatischen/Pazifischen Allianz der CVJM und der betroffenen Nationalverbände sind in Abstimmung mit anderen Organisationen und den Regierungen bereits dabei, neben der aktuellen Hilfe, die sie leisten können, die notwendigen Vorbereitungen für Programme der Wiederherstellungs- und -aufbauphase zu treffen.


Wir werden vom deutschen CVJM die CVJM-Freunde in den genannten Ländern darin unterstützen, ihre aktuelle Nothilfe und die längerfristige Wiederaufbauhilfe leisten zu können.

Deshalb rufen wir zu Spenden auf, die direkt an den CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V. überwiesen werden können.


Kontoverbindung des CVJM-Gesamtverbands:


Konto: 5347

BLZ: 520 604 10

Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel (EKK)

Verwendungszweck: Projekt Katastrophenhilfe Nr.105


Weitere aktualisierte Informationen wird es unter www.cvjm.de und

www.ymca.int geben.




Ein bewegendes Gebet aus Sri Lanka

Quelle: www.ymca.int/news/n152.htm


Concluding 2004 with a Prayer from the YMCA Sri Lanka [Dec.31 - 2004]


With these last few days following very dramatic and sad news from Asia with constantly new high figures of the tremendous losses caused by this natural disaster, we want to conclude the year by sharing this prayer from the YMCA movement in Sri Lanka:



Prayer


We pray our Father in Heaven for your mercy to be bestowed upon our people who are undergoing the greatest devastation in history, that they experience the strength of your hand that revives the universe.


We believe oh Father, who saved Noah and his family together with the creation and guided Your People through Red Sea will listen to our earnest prayer and be kind to this small Island nation. We also pray, all the affected people who have lost almost everything in their life be consoled and grant them strength in resting life.


Let the agony pain and trauma crucifying our people be turned into a strength and determination so that they will gather their courage in facing the future. As YMCAs we pray to you to be our light, guidance and strength enabling us to assist our people in whatever manner they need our services, and we dedicate ourselves to be the humble servants of our fellow men who have lost their loved ones, destituted uprooted and lost all hopes.


Our prayer raise up to you, Father, so that all those children, women and men who sacrificed their life in this devastation be saved in your heavenly peace. Our wish is that all human being in and outside Sri Lanka become one human race and face up to this disastrous moment in the history of humanity and rise together hand in hand consoling and sharing love and brotherhood with each other.


May we receive all these in the name of our Lord and Saviour Jesus Christ


Amen!.


Sri Lanka YMCA Movement



 

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die mit diesem Geld verantwortlich umgehen und sich ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Schöpfung liebevoll und barmherzig als Menschen zuwenden."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: