24.03.2005 - Autor: rr

Treffpunkt Jerusalem im Europapark

Die beste Botschaft der Welt mit allen Sinnen erleben

Karlsruhe/Rust (aiö) Evangelische Landeskirche und Freizeitpark gestalten zusammen einen Ostergarten.


Es war eine Idee, die in den letzten vier Jahren massenweise Besucher anzog: Der Ostergarten in Linkenheim.

Der Sinnenpark, in dem die Botschaft der Auferstehung von Jesus mit allen Sinnen erlebt werden kann, ist für vier Wochen (19.03.-17.04.05) Teil des Europaparks in Rust bei Freiburg.

Zwischen der großen Wasserachterbahn Poseidon und der Euro-Mir wird der Ostergarten als "Treffpunkt Jerusalem" im griechischen Viertel eingerichtet.


Im "Treffpunkt Jerusalem" ist der Besucher mit allen Sinnen mitten im Geschehen der Passions- und Osterzeit. "Die zentrale christliche Botschaft – sie ist hier erlebbar: hautnah und interaktiv", ist Lutz Barth, Initiator des Ostergartens, noch immer voller Begeisterung. Für Roland Mack, den Chef der nach dem Kölner Dom meist besuchten Attraktion in Deutschland, war das Projekt von Anfang an überzeugend. Die beste Botschaft der Welt gehöre auch in einen Freizeitpark, das ist für die Betreiber des jährlich von 3,6 Millionen Menschen besuchten Parks selbstverständlich. Nach ersten Gesprächen war man sich schnell einig, den Ostergarten nach Rust zu bringen. Auch weil die Geschichte des Ostergartens ebenfalls eine Erfolgsstory ist.


Annette und Lutz Barth starteten vor vier Jahren in Linkenheim das Projekt "Ostergarten". Über 23.000 Besucher kamen insgesamt in den zwischen zwei und vier Wochen im Jahr geöffneten Garten, den das Ehepaar Barth im Evangelischen Gemeindenhaus in Linkenheim in monatelanger Arbeit mit unzähligen Helfern aufgebaut hatte. "Am Ende mussten wir fast 2000 Menschen absagen, weil die Kapazitäten übervoll waren", berichtet Annette Barth von den Erfahrungen in diesem Jahr.


"Die Bibel gehört auf den Marktplatz", unterstreicht Oberkirchenrat Michael Nüchtern, Leiter des Referates Verkündigung, Gemeinde und Gesellschaft im Evangelischen Oberkirchenrat Karlsruhe, die Bedeutung des landeskirchlichen Projektes im Freizeitpark. "Wir wollen dort die Faszination biblischer Geschichten spürbar werden lassen." Aber nicht nur für alle Sinne, sondern auch für die ökumenische Zusammenarbeit ist der Ostergarten ein Musterprojekt. Bei der Vorbereitung und Durchführung arbeiten Mitarbeiter aus der evangelischen und katholischen Kirche mit Freikirchen und evangelischen Gemeinschaften Seite an Seite.

Kirchliche Gruppen und Schülergruppen aus dem Religionsunterricht, die sich für eine Führung im Ostergarten angemeldet haben, erhalten auf den Eintritt Rabatt.

Weitere Infos zum Ostergarten finden Sie unter www.ostergarten.de


direkt zum Ostergarten im Europark

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Adelheid Huonker-Wagner

Organisationsentwicklung, Coaching, Supervision

"Die evangelische Jugendarbeit ermöglicht die Entfaltung von Gaben, prägt Wertebewusstsein und Glauben, indem sie mit Angeboten, Initiativen, Projekten, Freizeiten, ... individuelle Erfahrungs-, Erlebnis- und Entfaltungsräume öffnet."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: