28.09.2007 - Autor: sb

Ulrich Heckel wird neuer Chef-Theologe im Oberkirchenrat

Nachfolger für Heiner Küenzlen steht fest - Amtsantritt Anfang 2008

Stuttgart/ Göppingen. Ulrich Heckel wird neuer Leiter des Dezernates Theologie, Gemeinde und weltweite Kirche im Evangelischen Oberkirchenrat Stuttgart. Der promovierte und habilitierte Theologe folgt Anfang 2008 Heiner Küenzlen im Amt nach, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht.


Ulrich Heckel wurde 1958 in München geboren. In Tübingen, Edinburgh und Göttingen studierte er Theologie. Sein Ausbildungsvikariat absolvierte er in Möckmühl/ Jagst im Dekanat Neuenstadt. Anschließend war er wissenschaftlicher Assistent für Neues Testament bei Professor Martin Hengel an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Nach Promotion 1992 und Habilitation 2002 ist Ulrich Heckel seit 2006 außerplanmäßiger Professor für Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Uni Tübingen. Heckel ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, seine Habilitationsschrift widmete er dem Thema "Segen im Neuen Testament". Sein jüngstes Buch, "Einleitung in das Neue Testament. Seine Literatur und Theologie im Überblick", das er gemeinsam mit Petr Pokorný herausgegeben hat, soll zum Standardwerk für die Examensvorbereitung werden.


Seit 1992 ist Heckel Pfarrer an der Reuschkirche in Göppingen. Parallel zur wissenschaftlichen Arbeit und zur Arbeit in der Gemeinde hat sich Ulrich Heckel in der evangelischen Erwachsenenbildung engagiert. Seit 2003 leitet er die Landesarbeitsgemeinschaft Evangelischer Bildungswerke (LageB) in Württemberg. Er ist Mitherausgeber des Theologiekurses für die Erwachsenenbildung "Zwischen Himmel und Erde", die zweite Auflage des Kurses ist fast vergriffen. Ein neues Kursprojekt wird 2008 erscheinen.


Als Leiter des Dezernates ist Heckel zuständig für theologische Grundsatzfragen und die Bereiche Ökumene und Weltanschauung. Ihn interessiere die Verbindung von Theologie und Kirche, von Wissenschaft und Praxis, so Heckel. "Ich bin gern Gemeindepfarrer in Göppingen. Gottesdienst, Seelsorge, der Umgang mit Menschen, Feste feiern, all das gefällt mir." Als Vorzug gegenüber einer rein akademischen Tätigkeit empfindet es Heckel, dass er sich im neuen Amt mit theologischen Grundsatzfragen und ihrer Bedeutung für die kirchliche Praxis beschäftigen kann. "Ich werde auch hier mit Menschen zu tun haben und Projekte entwickeln." Ulrich Heckel ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er geht gern schwimmen, fährt Rad, wandert mit Familie und Freunden und liebt klassische Musik.


Klaus Rieth

Ich bin dabei

Ich bin dabei

Rolf Lehmann

Bürgermeister a. D. / Ministerialdirektor i. R.

"Alles Geld der Welt nützt nichts, wenn es nicht Menschen gibt, die mit diesem Geld verantwortlich umgehen und sich ihren Mitmenschen, der Gesellschaft und der Schöpfung liebevoll und barmherzig als Menschen zuwenden."

Jetzt unterstützen!
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: