05.07.2005

Ulrich Mack wird Prälat in Stuttgart

Landeskirchenausschuss wählt Freudenstädter Dekan zum Nachfolger von Martin Klumpp

Stuttgart. Ulrich Mack wird Nachfolger des Stuttgarter Prälaten Martin Klumpp, der im Oktober in den Ruhestand geht. Der Landeskirchenausschuss der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sprach sich für den 54-jährigen Dekan von Freudenstadt aus. Mack wird sein Amt voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres antreten.


Ulrich Mack wurde am 20. April 1951 in Heidenheim an der Brenz geboren. Er besuchte die Evangelisch-theologischen Seminare in Maulbronn und Blaubeuren und studierte in Tübingen, Heidelberg und Hamburg Evangelische Theologie.

Nach seinem Vikariat in Kernen-Rommelshausen arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent an der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Tübingen.

Von 1982 bis 1989 war er Pfarrer in Geradstetten, 1989 wechselte er an die Jakobuskirche in Bernhausen.


Seit 1998 ist er Dekan des Kirchenbezirks Freudenstadt. Neben dem Pfarramt engagierte sich Mack von 1989 bis 1998 im Christlichen Verein junger Menschen (CVJM) als Vorsitzender des CVJM-Landesverbandes und Vorstandsmitglied des deutschen CVJM-Gesamtverbandes. Seit 1995 gehört er der Württembergischen Evangelischen Landessynode an; er ist Vorsitzender des Theologischen Ausschusses der Synode. Der neue Prälat von Stuttgart ist verheiratet mit der Diplom-Sozialpädagogin Cornelia Mack und Vater von vier Kindern.


Die Prälatur Stuttgart ist neben Heilbronn,Ulm und Reutlingen eine von vier so genannten Sprengeln der württembergischen Landeskirche. In ihr leben rund 625.000 der 2,3 Millionen Evangelischen in Württemberg. Zu den Aufgaben eines Prälaten gehören die Seelsorge an den Pfarrerinnen und Pfarrern seines Sprengels sowie die Visitation der Dekanatämter und Kirchenbezirke. Zudem wirkt der Prälat bei der Besetzung der Gemeindepfarrstellen mit und ist Mitglied der Kirchenleitung der Landeskirche mit Stimmrecht im Kollegium des Oberkirchenrates.


Klaus Rieth


Evangelische Landeskirche in Württemberg


Amt für Information

Augustenstraße 124

70197 Stuttgart

Tel. 0711 22276-57

Fax. 0711 22276-81


E-Mail Foehl.emh@elk-wue.de


Internet: www.elk-wue.de




 

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: