13.10.2005

Wir danken Gott für Gerhard Keller

Architekt und Freund des Jugendwerks gestorben

Stuttgart. Der ehemalige Württemberger Synodale Gerhard Keller ist tot. Er starb in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 78 Jahren in einem Krankenhaus in Göppingen.


Gerhard Keller hat als Architekt dem Bernhäuser Forst seine markante Handschrift gegeben. Als Leiter von Aufbaulagern des ejw hat er über Jahrzehnte hinweg diese wichtigen internationalen Kontakte geprägt.


Aus dem Nachruf von Hermann Hörtling bei der Beerdigung am Freitag, 14.10.


Liebe Frau Keller,

Liebe Familie Keller,


Gerhard Keller war ein Segen für viele junge und ältere Menschen in unserem Land und in vielen Ländern darüber hinaus. Und er hat Segensspuren hinterlassen, die bleiben. Er war ein Segen für das ejw und die ganze Kirche. Dafür sage ich schlicht danke.


"Es ist eine Freude, anderen zu helfen", sagte Gerhard Keller, als er beim 40-jährigen Jubiläum der ejw-Aufbaulager 2002 von Bischof Maier geehrt wurde.


1950 in Unterjoch war eigentlich das erste Aufbaulager.

1967 begann die Geschichte der Aufbaulager in Pomeyrol.

Gerhard Keller war als Soldat in französischer Gefangenschaft und ging nach Frankreich.

"Als Christ kann man zur Versöhnung nicht nein sagen."


Über Jahrzehnte hinweg verbrachte er seinen Urlaub auf Baustellen. Lebte und arbeitete mit jungen und älteren Menschen unter oft primitiven Verhältnissen. Christsein wurde gelebt im Alltag mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen. Und immer war seine Familie mit beteiligt.


Kirchen wurden gebaut. Freizeitstätten. Soziale Einrichtungen, Klöster.

Skizzen, Pläne, Bauwerke.....


Länder und Orte:

Frankreich – Pomeyrol und

Österreich/Diaspora

Nigeria – Kaduna

Israel und Palästina

Jugoslawien – serb. orthod. Kirche

Kroation – Kloster Lepavina

Portugal

Ungarn

Slowakei


Viele waren mit ihm unterwegs. Ich nenne stellvertretend:

Heiner Völker

Günther Blanck

Klaus Wirtz

Frieder Maurer


Vorstand – Leitung – das ganze ejw dankt Gott, dass es Gerhard Keller gegeben hat. Gott hat ihn in diese Aufgaben berufen. Diese Berufung lebte er. Er war ein Versöhner, Friedensstifter, Brückenbauer und nicht zuletzt ein Fürsprecher für Jugendarbeit.


Im Bernhäuser Forst und an vielen Orten können sich durch seine Hilfe Menschen unter Gottes Wort versammeln.

Die Segensspuren bleiben.

Das tröstet uns.

Der auferstandene Jesus Christus tröste Sie.


Hermann Hörtling/14.10.2005



Aus der Pressemeldung der Württembergischen Landeskirche:

Keller gehörte ununterbrochen von der siebten bis zur elften Landessynode der württembergischen evangelischen Landeskirche als Vertreter des Wahlkreises Göppingen/Geislingen an.


Gerhard Keller wurde am 4. August 1927 in Süßen geboren. Er war Kirchengemeinderat und Lektor in Süßen und arbeitete ehrenamtlich mit Behinderten in der Anstalt Stetten. Gerhard Keller engagierte sich viele Jahre im Evangelischen Jungmännerwerk und war seit 1961 bei Aufbaulagern in verschiedenen Ländern tätig.


Als Architekt hat Keller zahlreiche Gemeindehäuser und Kirchen der Landeskirche geplant und gebaut. Auch die Böblinger Kongresshalle und die Schwabenlandhalle in Fellbach gehören zu seinen planerischen Arbeiten. 1956 war Keller deutscher Meister im Speerwerfen.


Die Beerdigung findet am Freitag, 14. Oktober, um 11 Uhr auf dem Friedhof Stiegelwiesen in Süßen statt.



Klaus Rieth

Pressesprecher

Evang. Landeskirche in Württemberg


 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: