08.06.2020 - Redaktion: Eberhard Fuhr (Pressesprecher des EJW

Wir sind #zukunftsrelevant

aej und BAG EJSA starten Kampagne zur Bedeutung der Kinder- und Jugendarbeit

Kinder und Jugendliche wollen endlich raus. Raus aus der heimischen Enge. Raus aus dem Stress mit Eltern,  Lehrerinnen und Lehrern. Raus zu ihren Freundinnen und Freunden. Die Sommerferien bieten dazu beste Gelegenheiten. Denn trotz Corona wird auch dieser Sommer aktiv, fröhlich, bunt und unvergesslich sein. Dafür engagieren sich bundesweit die ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit und der evangelischen Jugendsozialarbeit. Zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern, etwa aus Vereinen junger Migrantinnen und Mitranten, erarbeiten sie mit den lokalen Jugend- und Gesundheitsämtern Schutzkonzepte und Hygienestandards. Dabei entstehen kreative und verantwortungsvolle neue Ferien- und Freizeitformate.

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.V. (BAG EJSA) sind begeistert über die vielfältigen und kreativen Aktionen und Ideen, die bereits vor Ort entwickelt werden. Gemeinsam ermuntern sie alle noch Unentschlossenen dazu, ebenfalls aktiv zu werden und unvergleichliche Sommerferien für Kinder und Jugendliche zu organisieren. Mit ihrer gemeinsamen Kampagne „Wir sind #zukunftsrelevant“ wollen aej und BAG EJSA dieses Engagement untermauern und öffentlich hervorheben.

„Evangelische Kinder- und Jugendarbeit begegnet den Herausforderungen der Corona-Krise einfallsreich, risikobewusst und leistungsfähig“, unterstreicht aej-Generalsekretär Mike Corsa das beeindruckende Engagement und betont: „Kinder und Jugendliche brauchen gerade jetzt die verlässlichen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit!“

Vor Ort werden flexible Angebote im nahen Sozialraum geplant, die - unter Umständen sogar periodisch - mit wenigen Kindern und Jugendlichen veranstaltet werden können. Freizeiten im Garten, Digital-analoge Schnitzeljagden, Stadtralleys, Fahrrad- und Kanutouren, Jugendgottesdienste und Lagerfeuer. Und wenn es die Lage zulässt, vielleicht sogar mit einer Übernachtung im Freizeitheim um die Ecke.

„Für junge Menschen, die sich grundsätzlich schwer damit tun, Anschluss zu finden und zu halten, ist die aktuelle Situation noch schwieriger,“ so Christiane Giersen (Vorständin BAG EJSA), „sie brauchen vor allem verlässliche Angebote der Jugendsozialarbeit in ihrem sozialen Umfeld, um sich einlassen zu können.“

Mitgliedsverbände von aej und BAG EJSA entwickeln Ferienwochen-Konzepte und stellen Wochenpläne, Tagesstrukturen, Programm-Ideen und Hilfestellungen zur Verfügung, die vor Ort, mit viel Raum für individuelle Gestaltung, umgesetzt werden können. In diesem Zusammenhang ermutigt die Kampagne „Wir sind #zukunftsrelevant“ alle Aktiven, sich Verbündete und Kooperationspartner zu suchen - im Kirchenkreis, in der Jugendsozialarbeit, bei anderen Jugendverbänden, bei Kreis- und Stadtjugendringen oder dem örtlichen Jugendamt.

Die wichtigen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit und niederschwelligen Angebote der Jugendsozialarbeit werden trotzdem aktuell nur sehr zögerlich geöffnet. Gleichzeitig werden bereits jetzt auf kommunaler Ebene Stellen in diesem Bereich ersatzlos gestrichen. Auch hier hakt die Kampagne „Wir sind #zukunftsrelevant“ ein und fordert Politik, Kirche und Verwaltung auf, sich dafür einzusetzen, dass für Kinder und Jugendliche das Recht zu partizipieren auch in Zeiten von Corona gelten muss. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kinder- und Jugend(verbands)arbeit ebenso wie von Jugendsozialarbeit für junge Menschen muss in der öffentlichen Diskussion bleiben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter


Quelle: Medien-Information der aej vom 08.06.2020

Hintergrund:
Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Als Dachorganisation vertritt die aej die Interessen der Evangelischen Jugend auf Bundesebene gegenüber Bundesministerien, gesamtkirchlichen Zusammenschlüssen, Fachorganisationen und internationalen Partnern. Ihre derzeit 33 Mitglieder sind bundeszentrale evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Kinder- und Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Acht evangelische oder ökumenische Verbände, Einrichtungen und Fachorganisationen sind als außerordentliche Mitglieder angeschlossen. Die aej vertritt die Interessen von ca. 1,35 Millionen jungen Menschen.


Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) koordiniert, fördert und gestaltet die evangelische Jugendarbeit in Württemberg. Unser Ziel ist es, junge Menschen zum Glauben an Jesus Christus einzuladen, ihren Glauben im Alltag zu stärken und sie bei ihrem Engagement für Jugendarbeit und Gesellschaft zu unterstützen. Kurz gesagt: begegnen, begleiten und befähigen. Deshalb unterstützen wir Kinder, Konfirmanden, Jugendliche, Familien und (junge) Erwachsene über unsere sinnstiftenden Arbeitsbereiche, Veranstaltungen, Bildungsangebote und Reisen. Zudem bringen wir die einzelnen Jugendwerke vor Ort sowie in den Bezirken voran. Als größter konfessioneller Jugendverband in Baden-Württemberg bieten wir jährlich circa 306.000 jungen Menschen regelmäßige und circa 462.000 einmalige Angebote. Wir arbeiten selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und mit einem großen Netzwerk an Partnern. Mehr über uns erfahren Sie unter www.ejwue.de/ueber-uns/wer-wir-sind/ 

FSJ/BFD lohnt sich!

FSJ/BFD lohnt sich!

Ellen Schneider ( Dobelmühle Aulendorf (16/17))

Studium Religions- und Gemeindepädagogik mit Sozialer Arbeit an der EH Ludwigsburg

"In meinem FSJ habe ich auf jeden Fall ganz viele tolle Erfahrungen und Erinnerungen gemacht! Ich durfte viele liebe Menschen kennenlernen, fürs Leben lernen und habe eine zweite Heimat gefunden."

Zu den Einsatzstellen
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: