03.07.2020

Eichenkreuz-Sport in Zeiten von Corona

Informationen und Empfehlungen des EK-Vorstandes und des Sportreferates

Die letzten Tage und Wochen erreichen uns vermehrt Anfragen aus den Sportgruppen und Orten, wie im Eichenkreuz-Sport mit der Corona-Situation und der Wiederaufnahme von Trainings- und Spielbetrieb umgegangen werden soll. Der Eichenkreuz-Vorstand und das Sportreferat hat deshalb beschlossen unten stehende Empfehlungen weiterzugeben.

Wer erwartet hat, dass wir klare Richtlinien für einen Trainingsbetrieb oder die Wiederaufnahme von Training und Spielbetrieb herausgeben, den müssen wir leider enttäuschen. Das können wir auf Grund der örtlichen Unterschiede, der behördlichen Zuständigkeit und den häufigen Änderungen in den Verordnungen nicht leisten und verantworten. Wir wollen jedoch unseren Vereinen und den Verantwortlichen einige Informationen und Empfehlungen mit auf den Weg geben:

  • Als Vorstand und Sportreferat des Eichenkreuz-Sport können wir die Enttäuschung über eine weitere Unterbrechung des Trainingsbetriebs verstehen und den Wunsch schnellstmöglich wieder zur Normalität zurückzukehren. An dieser Stelle müssen wir sagen, dass wir weder eine weitere Absage, noch eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes empfehlen können. Die regionalen Unterschiede sind zu groß. Gleichzeitig sind die gesundheitlichen Risiken nicht einzuschätzen und wir wollen unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.
  • Daher appellieren wir bei den Überlegungen zu einer eventuellen und zukünftigen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes an alle Verantwortlichen zu einer verantwortungsvollen Prüfung der örtlichen Gegebenheiten. Dazu zählen auch Gespräche mit den Trainer*innen und Sportler*Innen, die ergebnisoffen geführt werden sollten, dass für jede und jeden die Freiheit besteht, unter den gegebenen Umständen den Trainingsbetrieb nicht wiederaufzunehmen oder nicht am Trainingsbetrieb teilzunehmen.
  • **Update: Überraschend hat das Kultusministerium Baden-Württemberg eine neue Verordnung für den Sport notverkündet, die zum 1. Juli in Kraft tritt.**
  • Die ab 1. Juli 2020 gültige Corona-Verordnung Sport ersetzt die bisherigen separaten Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpfe sowie Profi- und Spitzensport. Mit der Verordnung sind wesentliche Lockerungen verbunden.

    Hier gehts zur Verordnung: https://km-bw.de/CoronaVO+Sport+ab+1_+Juli


    Was ist neu?

      1. In Gruppen bis zu 20 Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.
      2. In Sportarten, in denen durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist (z. B. Ringen und Paartanz), sind jedoch möglichst feste Trainings- oder Übungspaare zu bilden.
      3. Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind – auch im Breitensport – in allen Sportarten wieder zulässig. Untersagt sind
      4. - bis einschließlich 31. Juli Veranstaltungen mit über 100 Sportlerinnen und Sportlern und über 100 Zuschauerinnen und Zuschauern. Die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer kann unter bestimmten Bedingungen auf 250 erhöht werden (siehe CoronaVO Sport § 4 Abs. 3)
      5. - vom 1. August bis einschließlich 31. Oktober 2020 Veranstaltungen mit insgesamt 500 Sportlerinnen und Sportlern sowie Zuschauerinnen und Zuschauern (die zahlenmäßige Aufteilung zwischen Sportlerinnen und Sportlern und Zuschauerinnen und Zuschauern ist dem Veranstalter freigestellt).
      6. Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken.

         

     

  • Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten.
  • Alle Informationen und Empfehlungen für die Kinder- und Jugendarbeit finden sich auf www.ejwue.de/corona
  • Für eine Durchführung von Trainingsaktivitäten außerhalb einer Sportstätte gelten die aktuellen Corona-Verordnungen. Zu beachten ist sowohl die grundsätzliche Corona-Stamm-Verordnung als auch alle anderen womöglich einschlägigen Verordnungen (CoronaVO Kinder und Jugend, CoronaVO Beherbergungsbetriebe, CoronaVO Gottesdienste, Corona VO Veranstaltungen usw.). Einschlägig ist immer zunächst die speziellere Vorschrift, die Grund-Verordnung kommt immer dann ins Spiel, wenn es keine Spezialverordnungen gibt.
  • Es muss vor der Wiederaufnahme eines Trainingsbetriebes ein Hygiene-Konzept erarbeitet werden, das alle Verordnung und Vorgaben bezüglich Corona einschließt (vgl. die Corona-VO Kinder- und Jugendarbeit).
  • Der Runden- und Turnier-Spielbetrieb in allen Sportarten und Ligen der EK-Runde ist zurzeit ausgesetzt. Die Abstimmung und Entscheidung, wann der jeweilige Spielbetrieb wiederaufgenommen werden kann, erfolgt in enger Abstimmung mit den Behörden, dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg und den Arbeitskreisen der jeweiligen EK-Sportarten. Über Letztere werdet ihr dann auch über Änderungen und Neuigkeiten informiert.

Wir hoffen an dieser Stelle auf euer Verständnis und eure Mithilfe und falls Fragen im Raum stehen, meldet euch bitte bei den zuständigen kommunalen Behörden, dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg oder dem Sportreferat des Eichenkreuz-Sport.


Mit herzlichen Grüßen euer

EK-Vorstand und Sportreferat

     

     

     

     

     

 

 

Freiwilligendienst

Freiwilligendienst

Freiwilligendienst im EJW

Beweg was

Für dich. Für andere. FSJ und BFD im EJW. Ein starkes Jahr. Finde deine Stelle.

Zum Freiwilligendienst
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: