09.10.2018 - Eberhard Fuhr (Pressesprecher des EJW)

Kirche und Sport haben gemeinsame Ziele

Jugendwerk und Sportorganisationen laden zum „SportForum“ ein

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) lädt am Sonntag, den 14. Oktober 2018 zum SportForum nach Esslingen ein. Gemeinsam mit dem Württembergischen Landessportbund (WLSB) und zehn weiteren Kooperationspartnern, darunter das Diakonische Werk Württemberg, der FC Esslingen und der CVJM Esslingen, möchten die Initiatoren unter dem Motto „Sport für alle“ einen besonderen Akzent setzen. „Bei der Kirche und beim Sport geht es in erster Linie um den Menschen. Dies verbindet uns. Deshalb möchten wir den Menschen hinter der Leistung in den Blick nehmen“ berichtet Andreas Felchle, der Präsident des WLSB.

Mit dem SportForum soll eine veränderte Sichtweise auf die Leistung im Sport gefördert werden. „Wir wollen mit dem SportForum den inklusiven Sportansatz in unserer Gesellschaft konkret fördern. Jeder Mensch soll die Möglichkeit bekommen, sich sportlich zu betätigen, egal welchen Hintergrund er hat oder welche körperlichen, geistige oder geistliche Einschränkungen er besitzt. Jeder Mensch soll die Möglichkeit bekommen den Sport aktiv zu betreiben“, fasst Jakobus Hartmann, der Vorsitzende des Evangelischen Sportverbands Eichenkreuz Württemberg, der zum EJW gehört, das Anliegen der Veranstaltung zusammen. Gemeinsam gestalten die Akteure einen sportlichen Tag für Körper, Geist und Seele. Beginn ist um 9.30 Uhr mit einem Sportgottesdienst im CVJM-Haus. Nach einem Grußwort von Wolfgang Drexler (MdL) lädt der Markt der Möglichkeiten mit Infoständen aller Partner zur Begegnung und Gesprächen ein. Zeitgleich starten ab 10.30 Uhr die inklusiven sportlichen Mitmachangebote im CVJM-Haus und auf der Maille. Um 11.00 Uhr gibt es ein Interview mit Leonie Adam (Olympiateilnehmerin im Trampolinturnen), anschließend diskutieren Andreas Felchle (Präsident des WLSB) und Matthias Berg (Paralympicsgewinner) und andere die Frage „Der Mensch hinter der Leistung - was zählt im Sport?“. Um 14 Uhr startet der „Inklusive Lauf“ zum Alten Rathaus. „Jeder bewegt sich mit, so wie er oder sie kann – rollen, gehen, rennen – ganz egal – Hauptsache ‚Sport für alle‘“, beschreibt Jakobus Hartmann die Idee. Zum Abschluss gegen 14.30 Uhr sprechen Oberbürgermeister Zieger und Dekan Weißenborn auf dem Markplatz vor dem Alten Rathaus. Die Teilnahme beim SportForum ist ohne Anmeldung möglich. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:


SportForum am Sonntag, 14. Oktober 2018, 9.30 – 15.00 Uhr
CVJM-Haus, Kiesstraße 3-5, 73728 Esslingen

Zu Gast beim SportForum:


Leonie Adam ist Trampolinturnerin beim MTV Stuttgart. Die 25jährige Studentin nahm bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro als einzige Athletin ihrer Sportart teil und belegte den 10. Platz.  

Matthias Berg ist gleich auf vier Gebieten außerordentlich erfolgreich: Als Jurist, Musiker, Sportler und Referent. Als Sportler hat er bei den Paralympics im Sommer wie im Winter insgesamt 27 Medaillen gewonnen. Heute ist er ein gefragter Referent, hält Vorträge und Seminare.

Dieter Kaufmann ist Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks in Württemberg. Dabei gilt sein großes Interesse der Inklusion mit all ihren Facetten. Beim SportForum wird er gemeinsam mit uns Gottesdienst feiern und die Predigt halten.

Andreas Felchle ist Bürgermeister der Stadt Maulbronn und Präsident des Württ. Landessportbund (WLSB). Ihm ist die Vernetzung von Kirche und Sport ein großes Anliegen und deshalb ist er Vorstandsmitglied im Landesarbeitskreis Kirche und Sport.

Anne Köhler ist die neugewählte Vorsitzende der Württembergischen Sportjugend (wsj) und Sportlerin beim VfL Sindelfingen. Sie brennt für die Kinder- und Jugendarbeit und setzt sich für die Zukunftsgestaltung ein.

Dan Peter ist Kirchenrat für das Referat „Publizistik und Gemeinde“ in der Evang. Landeskirche Württemberg. Ein Teil seiner Aufgabe ist die Vernetzung von Kirche und Sport. Der VfB-Fan sitzt im Vorstand des Landesarbeitskreis Kirche und Sport.

Jakobus Hartmann studiert evangelische Theologie in Tübingen und ist der Vorsitzende des Evang. Sportverbands Eichenkreuz Württemberg. Dem vielseitig interessierten Sportler liegt die sportliche Begegnung auf Augenhöhe am Herzen. Für ihn kann der Sport menschliche Grenzen überwinden.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: