10.06.2015

Was hat Sport mit Glauben zu tun?

Podium "Sport und Glaube" beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

Beim Kirchentag in Stuttgart lauschen 150 Zuhörer einem Vizeweltmeister und dem Gründer vom FC Doppelpass

"Wir machen Sport“. So lautet nicht nur der Slogan eines bekannten Sportgeschäfts, dessen Werbespot zu Beginn des Podium Sport spektakulär auf die folgende Diskussion einstimmte. Es galt auch für die vier Experten, die sich in der Gesprächsrunde den Fragen der Moderatoren stellten. 

Was hat Sport mit Glauben zu tun? Dies wollten die Moderatoren Henrik Struve und Jakobus Hartmann mit dem Gesprächshalbkreis auf der Bühne klären. Ganze 365 Antworten hätte Michael Bofinger, Geschäftsführer der Sport Region Stuttgart, auf die zentrale Frage der Podiumsdiskussion geben können. Soviele „prominente Persönlichkeiten und nicht ganz so bekannte“ Menschen aus dem Umfeld des Sports hatte er befragt, woran sie glauben. Und die Resonanz war überwältigend: Bekannte Fußballprofis gaben genauso ein Statement, wie wichtige Funktionäre oder Vorsitzende von Fanclubs. Sport-Kommentator Frank Buschmann wandte sich gar mit einer Video-Botschaft an die Besucher der Podiumsdiskussion. Schnell wurde klar: Glaube und Sport sind untrennbar miteinander verbunden. „Das hilft immer“, bestätigt der Vize-Weltmeister im Trampolinspringen Tim-Oliver Geßwein die Frage: Was es für ihn bedeutet, wenn seine Familie sagt: Wir glauben an dich. „Ich geb mein bestes, jeden Tag im Training“ und der Glauben seiner Freunde und Familie motiviert ihn dazu, genauso wie sein großes Ziel: Olympia 2016 in Rio. Er erklärt wie wichtig es ist „ehrlich zu sich selber und ehrlich zum Trainer“ zu sein und verweist auf Frank Buschmann, der ebendiese Ehrlichkeit bei Sportlern schätzt. 

Sieg und Niederlage gehört zum Sport wie zum Leben

Für Johannes Eckstein, Mitautor der Arbeitshilfe „Emmaus Sport“, ist Sport noch viel mehr wie Ehrlichkeit oder die viel zitierte Fairness. "Der Sport ist ein Spiegelbild des Lebens“ und aus diesem Grund versucht „Emmaus Sport“ auf Fragen des Lebens Antworten im Sport zu finden. Erfolg und Mißerfolg, Höhen und Tiefen finden sich im Sport wie im Leben und geben der einfachen Leibesertüchtigung eine nicht zu unterschätzende emotionale Komponente. Und das wiederum macht den Sport zum idealen Anknüpfungspunkt um über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Wie das dann in der Praxis aussehen kann, dafür gibt er mit der Arbeitshilfe Emmaus Sport lebensnahe Tipps. Samuel Hartmann hat dies auch ohne diese Tipps längst in die Praxis umgesetzt. Der Pfarrer aus Pleidelsheim ist Gründer des „FC Doppelpass“, einem Fußballverein für die Flüchtlinge aus seinem Ort. Eine Zusammenarbeit von Sportverein und Kirchengemeinde bietet in Pleidelsheim ein multinationales Fußballtraining an. Die Stadt stellt die Trainingststätte zur Verfügung, die Bewohner spendeten Sport-Kleidung sowie Fußballschuhe.

Sport verbindet

Durch den Sport wird die Sprachbarriere überwunden und es lassen sich Beziehungen aufbauen, so Hartmann. Bei der folgenden Fragerunde mit den Besuchern des Podium Sport wurde ebendiese Form der Flüchtlingshilfe sehr gelobt. Christliche Themen spielen im Sport also eine große Rolle, und so ist nicht nur der Glauben eng mit Sport verbunden, Sport verbindet genauso Menschen wie es auch der Glaube tut.

Links zum Thema: 

Wintersport

Wintersport

Miteinander auf die Piste

Starke Sportgemeinschaft

Wir machen dich Winter-Fit! Eichenkreuz-Ski bietet Aus- und Fortbildungsangebote und Events für alle Wintersportfreunde.

Rein in den Schnee
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: