20.03.2020 - Medien-Information CVJM Deutschland (Redaktion: Eberhard Fuhr - EJW)

Jugendarbeit zuhause

Ideenpool für Kinder- und Jugendarbeit in Zeiten von Corona

Die Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen sind durch die Corona-Pandemie auch in Deutschland sehr eingeschränkt. Deshalb arbeitet der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) an Beschäftigungsideen für Kinder- und Jugendliche, die zuhause sind. Da viele Veranstaltungen der CVJM in ganz Deutschland in den nächsten Wochen ausfallen, ist Kreativität gefragt.

"Wir suchen in der Corona-Krise Wege, unsere Programme und Aktionen ins Zuhause zu verlagern, weil Kinder- und Jugendarbeit dort hingehört, wo junge Menschen sind", sagt CVJM-Generalsekretär Hansjörg Kopp. Bereits jetzt seien viele onlinebasierte Initiativen entstanden, um unter den veränderten Rahmenbedingungen Kinder und Jugendliche zu erreichen und damit persönliche Beziehung zu ermöglichen.

Mit den Hashtags #CVJMzuhause und #EJWzuhause sammeln der CVJM und das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) Materialien und Initiativen, egal ob Online-Wissensquiz, digitale Sportanleitungen oder geistliche Impulse. Alle Materialien, die mit diesen Hashtags auf Socialmedia-Plattformen wie Instagram, Facebook und Twitter gepostet werden, sammelt der Jugendverband auf www.cvjm.de/zuhause.

Des weiteren hat der CVJM eine Gebetsinitiative gestartet. Jeden Tag um 21:21 Uhr treffen sich Menschen bei Instagram und Facebook zum gemeinsamen Gebet. Den Gebetstext zum Mitsprechen gibt es unter:

Das EJW veröffentlich jeden Morgen um 10 Uhr neue Materialien für die Kinder- und Jugendarbeit unter

Mit all diesen Initiativen bekommen junge Menschen Materialien zur Verfügung gestellt, die sie trotz Quarantäne miteinander verbinden und ihnen Zuversicht schenken.

Spenden
Jugendarbeit im EJW fördern.

Der EJW Förderverein unterstützt mit seinen Spenden die evangelische Jugendarbeit in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: