Jugendarbeit bildet

Das soll auch in Zukunft so sein. Und das bei leeren Kassen. Seit es evangelische Jugendarbeit gibt, ermöglichen Menschen ehrenamtlich, mit Einsatz von Zeit, Geld, Phantasie und viel Gottvertrauen scheinbar Unmögliches für junge Menschen. Ohne diese „verrückten" Menschen gäbe es weder das Bergheim Unterjoch noch das Freizeitzentrum Kapf im Schwarzwald oder den Silser Hof.

Da sind zum Beispiel die Frauen und Männer von der „Rentnergang", die im Mai wieder einmal eine Woche lang in Unterjoch „werkelten" und damit die Jugendarbeit und das EJW unterstützten. „Ich habe von der Jugendarbeit so viel profitiert, das will ich zurückgegeben".

So höre ich von Spendern oder Teilnehmer/innen von Freizeiten. Es ist ein Geschenk, dass es Tausende gibt, die mit großen und kleinen Beiträgen den EJW-Förderverein tragen. Im letzten Jahr konnten wir dadurch wieder über 100 000 Euro für Stellen und Projekte der Landesstelle ausschütten. Dadurch wird der Haushalt entlastet. Neues wird möglich.

Die „Selbständigkeit" des EJW wird deutlich unterstrichen. Als Vorstand des EJW-Fördervereins versuchen wir, das Netzwerk der Förderer und Freunde immer enger zu knüpfen.

Dafür brauchen wir Mitglieder (Mindestbeitrag 30 Euro), die damit eindeutig Stellung beziehen, aber auch regelmäßige und einmalige Spender/innen, Beter, einfach Menschen, denen Jugendarbeit am Herzen liegt. 
Herzlichen Dank allen, die schon mitmachen und denen, die sich neu engagieren.

Spenden
Jugendarbeit im EJW fördern.

Der EJW Förderverein unterstützt mit seinen Spenden die evangelische Jugendarbeit in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: