18.05.2018

Erwartungen übertroffen - 43. Landesjungenschaftstag in Grunbach

Am 13. Mai fand unter dem Motto „Durstlöscher“ der 43. Jungenschaftstag statt. Austragungsort in diesem Jahr war Grunbach.

217 Teilnehmer aus 41 Gruppen (davon 4 Seniorengruppen) schauten am Ende dieses Tages dankbar, ziemlich erledigt und hochzufrieden zurück.

Bei trockenem Wetter und (entgegen der Prognosen) angenehmen Temperaturen kamen bestgelaunte Jungs gegen 9Uhr in Grunbach an. Ein gewaltiges Team von Mitarbeitenden hatte bereits mehr als 24 Stunden vorher mit den letzten Vorbereitungen begonnen.

Die alte und schlichte Grunbacher Turnhalle war unter großem Aufwand in eine Kneipe mit über 40 Stammtischen verwandelt worden. Bei ihrer Ankunft am Sonntag Morgen fand jedes Jungenschaftsteam einen speziell vorbereiteten Stammtisch, dekoriert mit einem original-rustikalen Holzschild, das den Namen des jeweiligen Ortes trug. In dieser Atmosphäre eröffnete Landesjugendreferent Markus Röcker den 43. Jungenschaftstag. Was nun folgte, wurde vom begeisterten Jubel der Jungs begrüßt. Ein Weißwurstfrühstück mit Spezi, das den Teams an die Tische serviert wurde. In dieser Atmosphäre wurde nun – Achtung! – Gottesdienst gefeiert. Jawohl. Ein Gottesdienst mit Essen und Trinken, mit Musik, mit echten Stammtischdiskussionen und mit einer Verkündigung von Hanns Wolfsberger, die an den großen Stammtisch Gottes einlädt, dem Gastgeber und wahren Durstlöscher, der die Gläser seiner Gäste wirklich voll macht.

Nach dieser Eröffnung ging es an den Start. Auf 11,5km Laufstrecke mit mehr als 100 Höhenmetern folgten in den nächsten Stunden viele leidenschaftliche Szenen, große und sportliche Momente, faire Gesten und äußerst witzige und häufig spektakuläre Herausforderungen für die 41 Teams. Umgesetzt wurden die vielen verschiedenen Stationen von über 100 hochmotivierten Mitarbeitenden aus Grunbach und Beutelsbach. Für gute Unterhaltung sorgten auch die Stationen vom Modelleisenbahnverein und der Jugendfeuerwehr aus Grunbach.

Besondere Freude bereiteten außerdem die beiden Stationen, die das CVJM Bodenseezeltlager (BOLA) beisteuerte. Das Zusammenwachsen und die gegenseitige Unterstützung der Landesjungenschaftsarbeit und der BOLA-Bewegung machen Hoffnung auf die Zukunft der Arbeit mit Jungs in unserem Ländle.

Die Platzierungen (Junioren)

1. Jungenschaft Satteldorf

2. Jungenschaft Neuhausen/ Erms

3. Jungenschaft Dettingen/Erms

 

Die Platzierungen (Senioren)

1. Bernhausen

2. Enzweihingen

3. Zell

 

Markus Röcker, Landesjugendreferent im EJW & Hanns Wolfsberger, Pfarrer im EJW

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: