Autounfall bei Auftragsfahrt - Kfz-Schaden am eigenen und gegnerischen Fahrzeug

Fahrzeug-Vollversicherung (Kasko) und Rückstufungsversicherung (SFR)

Bei Schäden an eigenen Fahrzeugen von ehrenamtlichen Mitarbeitern (PKW, landwirtschaftliche Fahrzeuge, LKW bis  7,5 Tonnen, Motorräder etc.) im Rahmen von Auftragsfahrten sollte unbedingt geprüft werden, ob die entsprechende Gruppe/Veranstaltung beim EJW versichert wurde!

Bitte erkundigen Sie sich hierzu bei dem/der Zuständigen für die Versicherungsmeldung, bei Kirchengemeinden in der Regel die Kirchenpflege, das Pfarramtssekretariat oder der/die Jugendreferent/in und bei Vereinen der Vorstand oder Kassier.

Sinnvoll ist es, sofern möglich, die erste Meldung mit den wichtigsten Daten per Mail an uns zu schicken, und zwar an versicherungen@ejwue.de oder an erhard.braeuchle@ejwue.de (Stellvertretung: peter.schmidt@ejwue.de)

Sofern Sie keine E-Mail-Verbindung haben und uns nicht per Telefon erreichen (Durchwahl Bräuchle 324, Schmidt 286 oder Strobel 285), so ist eine schriftliche Meldung (per Brief oder Fax [-30] zu empfehlen. Wir überlassen dem Halter dann die notwendigen Unterlagen für die Schadensmeldung.

Vertraglich ist eine Selbstbeteiligung von 150,00 € vereinbart.

Folgende Daten und Informationen benötigen wir bei der Erstmeldung:

• Name und Anschrift des Fahrzeughalters, notfalls des Lenkers

• E-Mail-Adresse des Halters

• Schadensdatum

• Kurze, stichwortartige Schadensschilderung (wer hat wen bzw. was bei welcher Gelegenheit wie geschädigt?)

• Kfz-Kennzeichen des geschädigten (eigenen) Fahrzeugs

Achtung:


Oft bleibt es bei einem Unfall mit einem Fahrzeug nicht nur beim Sachschaden und mitfahrende Personen werden verletzt. Neben der Mitteilung an die eigene Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrzeughalters (für deren Rückstufungsnachteil eine Rückstufungsversicherung zur Verfügung steht) sollten daher für alle verletzten mitfahrenden Unfallanzeigen gemacht werden, solange auch nur der Verdacht möglicher Unfallfolgen besteht.

Für den Fall einer Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse und des Schadenfreiheitsrabatts können wir unsere SFR-Versicherung in Anspruch nehmen, bitte machen Sie hierzu ebenfalls die oben aufgelisteten Angaben per Mail.

Hinweis:


Erkennen Sie bitte grundsätzlich keine Schadensersatzansprüche an. Überlassen Sie dieses bitte den zuständigen Versicherern*). Sind bei einem selbstverschuldeten Kraftfahrzeugunfall Schäden an Dritten entstanden (Personen, Fahrzeuge, Sachen usw.) so sind diese nicht über die Sammelverträge des EJW und seinen Versicherten abgedeckt. Hierfür muss, wie oben geschildert, die Kfz-Halterhaftpflichtversicherung des Fahrzeughalters in Anspruch genommen werden.

 

Ansprechpartner bei Fragen:

Erhard Bräuchle (erhard.braeuchle@ejwue.de, versicherungen@ejwue.de)

Peter L. Schmidt (peter.schmidt@ejwue.de)

Alexander Strobel (alexander.strobel@ejwue.de)

 

 


Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: